preloder

Voice over IP

VoIP (Voice Over IP) ist ein Übertragungsstandard von Sprache über ein IP-Netzwerk. Telefonieren über das gute alte Festnetz war gestern – heute nutzt man das Internet, um Freunde in der ganzen Welt anzurufen. Während Sie also im Web surfen, können Sie also beispielsweise über Ihre Internetleitung gleichzeitig eine Sprachverbindung aufbauen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Telefonieren wird für diese Sprachübertragung kein Telefonanschluss benötigt, sondern lediglich eine Internetverbindung. Dieses Art des Telefonierens wird als Voice over IP, abgekürzt VoIP, bezeichnet, denn Voice – die Sprache – wird über das IP-Netz übertragen. Das IP-Netz ist das Internet Protokoll, das sowohl in lokalen Computernetzen, als auch im Internet zur Datenübertragung eingesetzt wird. Dabei ist es jedoch nicht notwendig, dass ein Computer für die Sprachverbindung genutzt wird, sondern mit speziellen Telefonen bzw. Adaptern für klassische Telefone ist die Internettelefonie, wie VoIP umgangssprachlich bezeichnet wird, kein Problem. Der große Vorteil von Voice over IP im Vergleich zum herkömmlichen Telefonieren besteht sicherlich in den deutlich geringeren Kosten, die hierfür anfallen. Nutzt man VoIP, wird nur noch ein Internetanschluß benötigt und mit einer Internet-Flatrate bleiben die Kosten überschaubar.